Spachteltechnik

Über unsere Spachtelsysteme können ebenfalls fugenlose Böden entstehen. Spachtelböden werden in flüssiger Form auf den Boden aufgetragen und haben so den Vorteil, dass sie auch in schwer zugänglichen Teilen verarbeitet werden können. Darüber hinaus eignen sie sich besonders gut, um auf vorhandene Untergründe wie Fliesen aufgetragen zu werden. Auch die Einflussnahme auf Strukturen, Farben oder Oberflächendesigns liegt dann ganz bei Dir.

Ein modernes Fugenfreies Wohnzimmer mit verschiedenen Spachteltechniken

Spachteln ist modern

Früher wurden Böden in Betonoptik nur im industriellen Bereich eingesetzt, denn der Belag war robust und einfach zu reinigen. Er hatte eine graue Farbe, die wenig wohnlich wirkte. Heutzutage ist der fugenlose Boden ein neuer Trend im Wohnbereich, denn immer mehr Hausbesitzer erkennen den Vorteil des Bodenbelags, der durch unterschiedliche Spachteltechniken zudem ganz individuell ausgeführt werden kann.

Was bedeutet Spachteltechnik beim fugenlosen Boden?

Wenn beim fugenlosen Boden von Spachteltechniken die Rede ist, heißt das, dass als Bodenbelag eine Spachtelmasse in pastöser oder flüssiger Form zum Einsatz kommt. Eine fugenfreie Oberfläche lässt sich mit unterschiedlichen Spachteltechniken gestalten. Der Belag ist in allen Räumen einsetzbar, beispielsweise im Bad, wo er eine hygienische, angenehme und leicht zu reinigende Oberfläche schafft, aber auch in allen anderen Wohn- oder Arbeitsräumen, die modern und offen wirken sollen.

Ein modernes Fugenfreies Wohnzimmer mit verschiedenen Spachteltechniken
Wand mit verschiedenen Spachteltechniken

Wie sehen die Spachteltechniken beim fugenlosen Boden aus?

Ein fugenloser Boden kann mit unterschiedlichen Spachteltechniken oder Produkten realisiert werden. Möglich ist sowohl ein schlichter fugenloser Boden als auch eine strukturierte Oberfläche angelehnt an Natursteinoberflächen. Während glatte Flächen eher industriell wirken, sehen strukturierte Böden eher natürlich und warm aus.

 Allerdings muss der Bodenbelag auch im ersten Fall auf keinen Fall steril wirken, denn die Spachtelmasse ist in den unterschiedlichsten Farben erhältlich. Selbst bei dieser Ausführung hat dieser Boden nichts Unpersönliches mehr, im Gegenteil, er spiegelt genau die persönlichen Vorlieben der Bewohner wieder.

Wichtig ist, dass der Boden vor Auftragen der Spachtelmasse zunächst entsprechend im System vorbereitet wird. In Nassräumen ist die Abdichtung durch eine DIN-Norm sogar gesetzlich vorgeschrieben. Nachdem der Bodenbelag aufgetragen wurde und der Boden die gewünschte Struktur erhalten hat, wird eine Versiegelung auf die ausgehärtete Oberfläche aufgebracht, die den Belag vor Abnutzung, Kratzern und Verfärbung schützt.

Die Vorteile der Spachteltechniken

  • je mehr unterschiedliche Materialien für den Fußbodenbelag eingesetzt werden, desto unruhiger wirkt der gesamte Raum. Ein durchgängiger fugenloser Boden beruhigt den Raum. 
  • Ein fugenloser Boden wirkt modern und ist pflegeleicht und einfach zu reinigen.
  • Er lässt sich nach Ihren Vorstellungen gestalten und farblich auf die Wandgestaltung abstimmen. Ändert sich Ihr Farbgeschmack, so kann der Boden ganz einfach neu „gestrichen“ werden.
  • Auch unter fugenlosem Boden lässt sich eine Fußbodenheizung ganz einfach installieren, was sich vor allem in Wohnbereichen anbietet, da ein Boden aus Beton doch vergleichsweise kühl ist.  
  • Fugenlöse Böden überzeugen auch durch ihre „schmeichelnde“ Haptik sowie ihre Robustheit. Der Schichtaufbau erfolgt in mehreren Schichten. Durch das Beschichten mit unserer Versiegelung, sind die Flächen besonders unempfindlich gegen Kratzer und anderen Beschädigungen.
  • Ein fugenloser Boden ist bei entsprechender Pflege besonders langlebig. Er kann gut 25 Jahre oder länger halten. Einfache Schäden in der Oberfläche können ausgebessert werden.
Ein modernes Fugenfreies Wohnzimmer mit verschiedenen Spachteltechniken

Partner in Ihrer Nähe

Friends in Deiner Nähe finden!