Metall-oberflächen

Wer sich für die Wohnräume ein ganz besonderes Designelement wünscht, sollte überlegen, ob nicht fugenlose Wände mit Metalloberfläche infrage kommen. Die flüssig aufgebrachte Metallhaut macht jede Wand zum absoluten Highlight. Zudem ist sie an unterschiedlichen Orten einsetzbar, nicht nur im Wohnbereich, sondern auch in Geschäftsräumen und Ateliers.

Eine fugenlose Wand mit speziellen Design

Neues Oberflächendesign

Fugenfreie Oberflächen sind einer der Trends im Wohnbereich. Hergestellt werden können sie aus unterschiedlichen Materialien, wobei der Sichtbeton dabei immer wichtiger wird. Neu hingegen ist das Oberflächendesign mit Metall. Mit diesem Material bekommt die fugenlose Wand, die sonst oft industriellen Charakter hat, eine ganz neue, edle Dimension.

Was sind Metalloberflächen?

Eine fugenlose Wand wird realisiert, indem Spachtelmasse auf einen festen Untergrund aufgetragen und mit einer individuellen Spachteltechnik veredelt wird. Für die Metalloberfläche kommt zusätzlich ein dünner Überzug aus einer Metalllegierung ins Spiel. Diese Legierungen - Bronze, Kupfer, Messing, Aluminium oder Eisen - lassen sich mit unterschiedlichem Finish realisieren: als glänzende oder matte Oberfläche, mit Patina oder Rost.

Diese vielen Oberflächenarten machen, dass die Wand in jedes Ambiente passt: in ein industriell anmutendes Loft, in eine Designerwohnung mit vielen glatten Flächen, in ein Atelier als Hintergrund für Kunstwerke. Dieser Metallüberzug ist besonders praktisch, denn da er dünn ist, wird an dem teuren Material gespart, ohne dass die Wand an optischer Wirkung verliert.

Eine fugenlose Wand mit speziellen Design
Eine fugenlose Wand mit speziellen Design

Wie werden Metalloberflächen hergestellt?

Bevor es zur Metalloberfläche kommt, muss eine fugenlose Wand hergestellt werden. Dazu wird der Untergrund vorbereitet und anschließend mit Spachtelmasse versehen. Bei dieser Gelegenheit entsteht eine ganz glatte Wandfläche, aber auch Strukturierungen sind möglich, die später durch das Metall hindurch zu sehen sind. Ist die Spachtelmasse ausgehärtet, kann das abschließende Oberflächendesign in Angriff genommen werden. Die flüssige Metalllegierung wird nun auf die Wand aufgetragen und nach dem Aushärten entsprechend bearbeitet, damit sie die oben beschriebene Optik erhält.

Vorteile einer Metalloberfläche

  • Es gibt kaum etwas Edleres als eine Metalloberfläche. Mit diesem Oberflächendesign beeindruckt jede Wand und inspiriert vielleicht auch andere Menschen. Sie erhalten also einen absoluten Blickfang im Haus und können verschiedene Räume gekonnt in Szene setzen.
  • Schluss mit von der Sonne vergilbten Wänden. Eine fugenlose Wand mit Metallhaut ist UV-beständig und damit resistent gegen Verfärbungen.
  • Fugenfreie Oberflächen sind hygienisch, denn sie lassen sich sehr gut sauber halten. Mit Metall versehene fugenfreie Oberflächen erfüllen dieses Kriterium noch mehr.
  • Fugenlose Wände, die mit einer Metallhaut versehen sind, sind unproblematisch für die Gesundheit, da weder Spachtelmasse noch Metall giftige Ausdünstungen verursachen. Für das Wohlbefinden sind sie also keine Gefahr.
Eine fugenlose Wand mit speziellen Design

Partner in Ihrer Nähe

Friends in Deiner Nähe finden!