Fugenfreie Trends setzen

Wer auf der Suche nach einem klaren, zeitlosen Design ist, sollte überlegen, ob eine fugenlose Dusche infrage kommt. Diese Art der Badgestaltung ist nicht nur modern, sondern auch äußerst praktisch.

Fugenlose Dusche

Fugenfreies Nass

Fugenfreie Oberflächen sind der neue Trend im Wohnbereich, denn sie sorgen für klare Linien und saubere Flächen. Im Badezimmer bieten sie sich besonders an, denn Wände und Böden ohne Kacheln lassen sich viel besser reinigen und beruhigen und vergrößern den Raum optisch.

Fugenlos duschen?

Mit einer fugenlosen Dusche ist im Prinzip ein fugenfreies Badezimmer gemeint. Allerdings bezieht sich das fugenlose Design nicht nur auf Wände, Böden und Decken, sondern auf den gesamten Raum. Und es bedeutet, dass die Dusche nicht mehr als erhabene oder versenkte Duschtasse realisiert wird, sondern als mit dem restlichen Boden ebener Bereich, der beispielsweise durch einen Spritzschutz aus Glas vom restlichen Teil des Raumes abgetrennt ist. Der Bereich, in dem sich die Dusche befindet, wir ebenso mit fugenlosen Oberflächen versehen wie der Rest des Raumes.

Fugenlose Dusche
Fugenlose Dusche

Wie entsteht eine fugenlose Dusche?

Die fugenlose Dusche lässt sich in einem Neubau, aber auch im Zuge einer Badsanierung realisieren. Möglich ist dabei, vorhandene Fliesen einfach zu überdecken und den so entstandenen fugenlosen Boden in Duschbereich und Badezimmer aufzuteilen. Wo eine Duschtasse vorhanden war, wird der Boden ausgeglichen. Wichtig ist, dass der Boden vor Auftragen der Spachtelmasse abgedichtet wird. Das ist in einer DIN-Norm für Nassräume vorgegeben. Schließlich soll später kein Wasser unter den Bodenbelag und in die Wände gelangen. Ist die Spachtelmasse getrocknet, wird sie in mehreren Schichten versiegelt. Nun ist der Boden fertig und resistent gegen eindringendes Wasser. Die entstandene Oberfläche fühlt sich wärmer und weicher als Fließen an. Übrigens ist es auch möglich, andere Oberflächen des Badezimmers fugenfrei zu gestalten, beispielsweise die Waschbecken und Ablagen.

Vorteile einer fugenlosen Dusche

  • Ein fugenfreies Badezimmer ohne Kacheln lässt sich viel einfacher reinigen, weil die Wischmops und Reinigungsschwämme nicht am rauen Fugenmörtel zwischen den Fliesen hängenbleiben kann und keine Fugen vorhanden sind, in denen sich Schmutz sammelt. Schimmel wird ebenfalls verhindert.
  • Ein fugenfreier Boden macht den Raum optisch größer, vor allem in Kombination mit fugenlosen Wänden. Davon profitieren vor allem kleinere Badezimmer, aber auch in großen Badezimmern schadet ein fugenfreier Boden nicht.
  • Mit einem Oberflächendesign ohne Kacheln erhalten Sie ein wirklich modernes Bad.
  • Ein fugenfreier Boden im Badezimmer ist farblich nicht beschränkt. Wir bieten eine breite Farbpalette und falls gewünscht besondere Strukturen und Oberflächendesigns.
  • Bei der richtigen Pflege ist ein fugenfreies Badezimmer sehr langlebig, es hält 25 Jahre lang und mehr.
Fugenlose Dusche

Partner in Ihrer Nähe

Friends in Deiner Nähe finden!