EINZIGARTIGES KREIEREN

Fugenlose Wände für kreatives Wohnen Grundsätzlich spricht nichts gegen den Einsatz von Fliesen. Doch es gibt weitere Möglichkeiten für ein stilvolles Oberflächendesign. Hier sind fugenlose Wände zu nennen. Es handelt sich um eine umweltfreundliche Variante in elegantem Design.

Ein modernes Fugenfreies Wohnzimmer

Was sind fugenlose Wände?

Die fugenlose Gestaltung von Wänden kommt bewusst ohne Fliesen aus. Stattdessen werden Materialien verwendet, mit denen Sie großflächig arbeiten können. Dabei entstehen keine Fugen. Speziell im Bad, wo regelmäßig hohe Feuchtigkeit vorherrscht, werden Materialien eingesetzt, die eine Schimmelbildung vermeiden.

 

Fugenlose Wände können aber auch mit Fliesen kombiniert werden. Diese Art der Gestaltung erfreut sich übrigens immer größer werdender Beliebtheit.

Vielfältige Spachteltechniken

Fliesen sind nicht grundsätzlich als Wandbelag geeignet. Insbesondere wenn sie aus der Mode gekommen sind. Im Trend liegen derzeit fugenlose Böden und Wände.

 

Sie lassen den Raum nicht nur größer wirken, sondern die Oberflächen sind auch pflegeleichter. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass für dieses moderne Oberflächendesign vermehrt umweltfreundliche Materialien genutzt werden.

 

Geht es um die Spachteltechnik für eine fugenlose Wand, lässt sich diese mit Putz gestalten. Dazu kann zum Beispiel Sichtbeton verwendet werden. Aufgetragen wird der Putz in verschiedenen Schichten. Anschließend wird er noch poliert und zum Schluss versiegelt. Das sorgt für sanft glänzende Oberflächen, welche wasserdicht sind und ein gesundes Raumklima erzielen.

Ein modernes Fugenfreies Waschbecken
Ein modernes Fugenfreies Wohnzimmer

Fugenlose Wand gestalten

Oberflächendesign mit Sichtbeton verleiht Wänden eine unvergleichlich ästhetische Optik und einen individuellen Charakter. Das Material zeichnet sich zudem durch seine besondere Härte aus. Auch hier soll nochmals das optimierte Raumklima Erwähnung finden.

 

Das Material bietet Sicherheit. Bis zu Temperaturen von 1.000 Grad bleibt die natürliche Form des Betons zum größten Teil erhalten. Das bedeutet, dass er praktisch nicht brennbar ist. Außerdem treten keine schädlichen Gase oder Dämpfe aus, so dass sich kein Brand bilden kann. Sobald die Entscheidung auf die Wandgestaltung mit Sichtbeton gefallen ist, lassen sich die Räume auch besser Instand halten. Er ist witterungsbeständig und sehr widerstandsfähig beziehungsweise robust. Geht es um Schalldämmung und Wärmespeicherfähigkeiten, ist das Material ebenfalls empfehlenswert. Ein weiterer Grund für den Einsatz von Beton ist seine Flexibilität. Das alles sorgt dafür, dass alle baulichen Anforderungen umgesetzt werden können. Möglich sind unterschiedliche Formen, ausgefallene Oberflächendesigns und exakt nach individuellen Vorstellungen.

Einzigartige Kreation

Langweilige und lieblose Wandgestaltung gehört der Vergangenheit an. Mit hochwertigen Materialien lassen sich Wandflächen großzügig abdecken und gestalten. Keine Fuge stört die Optik mehr. Für alle Einrichtungsstile gibt es Möglichkeiten zur Gestaltung der Wände.

 

Dabei liegt die Betonoptik im Trend. Es gibt zahlreiche Dekore, sodass sich selbst individuelle Motive auf die Wände aufbringen lassen. Das sorgt für einzigartige und außergewöhnliche Ergebnisse.

Ein modernes Fugenfreies Wohnzimmer
Ein modernes Fugenfreies Wohnzimmer

Hochwertiger Glanz

Man hat zusätzlich Gelegenheit, metallische Effekte zu erzielen. Diese sorgen für hochwertigen Glanz an den Wänden. Dazu werden unterschiedliche Legierungen eingesetzt, zum Beispiel Aluminium, Bronze, Eisen, Kupfer oder Messing. Diese Farben können bei nahezu allen Oberflächen aufgetragen werden. Je nach Art sind verschiedene Effekte möglich wie etwa sanft glänzende Oberflächen.

Partner in Ihrer Nähe

Friends in Deiner Nähe finden!